Spezielle Angebote für Menschen mit einer Beeinträchtigung

Hilfe beim Entrümpeln der Wohnung

Erfahrungsbericht: Jörg`s neuer Lebensweg

Wohnbegleitung durch stabain – Entrümpeln - Zügeln in eine neue 2.5 Zimmer Wohnung.


Wie kam es dazu:

Ich heisse Jörg. H. und habe seit Geburt eine Beeinträchtigung. Seit vielen Jahren beziehe ich eine IV Rente und arbeite in einer Behinderten Institution im Zürcher Oberland. Ich war von 2016 bis Frühling 2019 in Bäretswil wohnhaft. Ich wohnte dort allein in einer 3 Zimmer Altbauwohnung ohne eine Unterstützung. In dieser Zeit fühlte ich mir sehr allein und mit vielem überfordert. Ich hatte niemand mit dem ich reden und richtige Hilfe erwarten konnte. Bevor ich nach Bäretswil zog, wohnte ich im Kanton St. Gallen und dort hatte ich über Jahre eine Wohnbegleitung durch die Pro Infirmis. Leider nur für 2 Stunden pro Woche, was zu wenig war.
In Bäretswil hätte ich in diverse Bereiche Hilfe nötig gehabt. Wie zum Beispiel beim Haushalten, beim Aufräumen und Entsorgen meiner vielen Waren, die sich im Laufe der Zeit angehäuft hatten. Ich war und bin immer noch ein Sammler und kann schlecht etwas wegschmeissen oder in die Brocki bringen. Ich habe auch viele Sachen von meiner Mutter übernommen, obwohl ich schon alles hatte. Das heisst, ich hatte viele Haushaltgeräte, Geschirr, etc. in zwei- bis dreifacher Ausführung. Mit der Zeit hatte ich es nicht mehr im Griff, was ich noch brauchte und was nicht. Auch sehr viele administrative Unterlagen haben sich über Jahren angesammelt. Sowie auch Zeitungen, Prospekte usw.


Vor dem Entrümpeln

Als ich ziemlich am Ende war, holte ich Hilfe bei Sandra Gassmann. Sie kannte ich schon etwa 20 Jahre. So kam sie bei mir vorbei und schaute die Situation vor Ort an. Wir nahmen Kontakt mit meiner Beiständin und der KESP auf. Nach etlichen klärenden Gesprächen war ich froh um die Wende in meinem Leben.

Mit Denise beim Sortieren und Einpacken der Ware

Sandra Gasmann organisierte eine sehr nette Wohnbegleiterin von Stabain, die Wohnbegleitung (siehe Fotos) die zu mir 1x wöchentlich à 4 Stunden vorbeikam, um mit mir meine Wohnung zu entrümpeln. Das Ziel war, bis Ende März 2019 ein 1/3 meiner Ware zu entsorgen oder in die Brocki zu bringen. Meine Wohnbegleiterin und auch Sandra sind etliche Male mit mir in die Brocki gefahren. Sandra`s Mann Rolf fuhr mit mir zusätzlich mit der ausgedienten Ware in die KEZO nach Hinwil. Anfänglich hatte ich Mühe die Ware wegzugeben, aber mit der Zeit und durch die Gespräche mit der Begleitung ist es mir immer ringer gefallen loszulassen. Gut war auch, dass ich mit zur Entsorgung oder in die Brocki gehen konnte. So konnte ich vor Ort sehen wo meine Ware hinging.

Ware bereit zum Entsorgen

Natürlich hatte ich ein Ziel und dies war, umziehen in eine neue Wohnung nach Wetzikon. Diese Wohnung war kleiner als die alte Wohnung in Bäretswil, aber dafür viel ruhiger gelegen mit einem schönen Gartensitzplatz und eigenem Waschturm. Durch die Hilfe von stabain, die-wohnbegleitung zügelte ich Ende März nach Wetzikon. Meine Möbel und Wohnbedarf wurde von Gassmann-Innenausbau dorthin gebracht und wieder aufgestellt. Diese Männer haben anschliessend die Möbel zusammengeschraubt und die Beleuchtung, Bilder etc. aufgehängt. Jetzt wohne ich schon seit 1. April 2019 in Wetzikon und werde 1 x wöchentlich à 4 Stunden von meiner Wohnbegleiterin Denise (Wohnbegleitung stabain) unterstützt und begleitet. Ich bin sehr froh um sie, sie hat immer ein offenes Ohr und hilft mir beim Erledigen des Haushaltes. Gute Ernährung ist auch immer ein Thema, darum kochen wir meistens etwas zusammen. Zusätzlich begleitet sie mich bei Bedarf bei Angelegenheiten ausser Hause (Arztbesuche, Einkäufe…).

Huu… geschafft, die Ware ist eingepackt und für den Umzug bereit

Jörg zeigt mit Stolz seine neu eingerichtet Wohnung.


Organisierte begleitete Ferien und Wochenenden (siehe PDF)


Organisation von Wohnungswechsel (Umzüge) und deren Transporte (siehe PDF)

Hilfe beim Entrümpeln der Wohnungen (siehe PDF)


Ernährungsberatung, speziell auf den Klienten angepasst (siehe PDF)